Ein Rundgang durch den deutschen Bundestag

Am 14. Januar hatten Mitarbeiter von bluepartner die Gelegenheit, an einer Führung durch den deutschen Bundestag teilzunehmen. Begonnen wurde unser Ausflug in die spannende Welt der deutschen Politik mit einem Rundgang im Paul-Löbe-Haus, das sich neben dem Reichstagsgebäude befindet.

Das Paul-Löbe-Haus

Benannt nach dem ersten Reichstagspräsidenten, dem Sozialdemokraten Paul Löbe, beherbergt das 2001 fertiggestellte Gebäude neben der zentralen Besucherbetreuung und dem Arbeitsbereich Öffentlichkeitsarbeit auch die  ständigen Fachausschüsse, in denen letztlich ein Großteil der parlamentarischen Arbeit geleistet wird. Im Zuge unseres Besuchs konnten wir auch einen Blick in einen Ausschuss-Sitzungsraum werfen.

Die Fachausschüsse werden jeweils für die Dauer einer Wahlperiode gebildet. In jedem Ausschuss konzentrieren sich die Abgeordneten dabei auf ein bestimmtes Teilgebiet der Politik, so gibt es beispielsweise einen Ausschuss für Arbeit und Soziales, einen Ausschuss für Finanzen und einen Ausschuss für Kultur und Medien. Insgesamt existieren in der aktuellen Wahlperiode 23 solcher ständigen Ausschüsse, in denen die Abgeordneten Gesetzesentwürfe beraten, bevor sie dem Bundestag zur Abstimmung vorgelegt werden. Die Zusammensetzung der jeweiligen Ausschüsse nach Parteiemitgliedern entspricht dabei den Kräfteverhältnissen im Parlament.

Nach der Besichtigung des Paul-Löbe-Hauses ging es über einen Verbindungstunnel in das Reichstagsgebäude.

Im Paul-Loebe-Haus

Beeindruckende Architektur im Paul-Loebe-Haus

Ausschuss-Sitzungsraum

Ausschuss-Sitzungsraum

Durchgang im Bundestag

Tunnel zwischen Paul-Loebe-Haus und Reichstag

Der Reichstag

Das 1894 nach zehnjähriger Bauzeit fertiggestellte Gebäude im Stil der Neorenaissance beherbergte im Laufe seiner bewegten Geschichte sowohl den Reichstag des Kaiserreiches als auch den Reichstag der Weimarer Republik und ist seit 1999 Sitz des Deutschen Bundestages.

Der Bundestag bildet als Parlament nach dem im Grundgesetz verankerten Prinzip der Gewaltenteilung die gesetzgebende Gewalt (Legislative) der Bundesrepublik. Demgegenüber bildet die Bundesregierung die vollziehende Gewalt (Exekutive) und die Gerichte die Recht sprechende Gewalt (Judikative). Neben der Gesetzgebung obliegen dem Bundestag noch weitere Aufgaben, wie etwa die Kontrolle der Regierung durch spezielle Gremien, die Mitsprache und Mitbestimmung bei der Erstellung des Bundeshaushalts und die Wahl des Bundeskanzlers/der Bundeskanzlerin.

Im Reichstagsgebäude erhielten wir Einblicke in die Fraktionssitzungsräume sowie einen Rundgang durchs Gebäude. Auf dem Weg betrachteten wir die Graffiti, die russische Soldaten 1945 nach der Einnahme Berlins auf den Wänden hinterlassen hatten und besichtigten einen Andachtsraum, der der (religiösen) Besinnung der Abgeordneten und Bundestagsmitarbeiter dienen soll. Abgerundet wurde unser Besuch mit einem abschließendem Gang durch die von Sir Norman Foster entworfene Reichstagskuppel.

Reichtagsgebäude

Das Reichstagsgebäude ist seit 1999 Sitz des Bundestags

Blick in den Plenarsaal

Blick in den Plenarsaal

Sitzungsraum

Fraktionssitzungsraum

Graffiti russischer Soldaten

Graffiti russischer Soldaten

Andachtsraum im Bundestag

Andachtsraum

Blick auf die Reichstagskuppel

Blick durch die Reichstagskuppel

 

Bildnachweis

Titelbild/Bild vom Reichstagsgebäude: https://pixabay.com/de/reichstag-berlin-regierung-273815/
Restliche Fotos: Dennis Klehr