Zukunftsperspektiven für Kaufleute für Dialogmarketing

Dieser Beruf ist noch relativ neu und wird erst seit dem Jahr 2006 ausgebildet. Auch bluepartner bildet selbstständig Kaufleute für Dialogmarketing aus.

Neues ist natürlich immer sehr reizvoll und interessant. Jedoch muss man auch kritisch schauen, ob dieser neue Trend ein Schritt in die richtige Richtung ist. Gibt es gute Chancen mit diesem Job Karriere zu machen und wie sehen diese aus?

Hauptaufgaben der Kaufleute für Dialogmarketing sind neben der Gewinnung von  Neukunden und der Betreuung von Bestandskunden (beispielsweise in einem Telefonservice) auch die Pflege von Kundendatenbanken, die Aufbereitung von Präsentationen und der Verkauf von Dienstleistungen und Produkten sowie allgemeine Tätigkeiten im Marketing und Vertrieb. Auch in der Personalplanung kann diese kaufmännische Berufsgruppe punkten und von der Personalbeschaffung bis hin zur Weiterqualifizierung von bestehenden Arbeitskräften mitwirken.

Kaufleute für Dialogmarketing sind also vielseitig einsetzbar. Ihr kommunikatives Geschick kommt ihnen in nahezu jedem Tätigkeitsbereich zugute.

In Servicecentern sind sie gerne als kompetente Kundenbetreuer gesehen. In ihrer Ausbildung werden sie auf das Führen von Personal vorbereitet. Aufgaben der Teamleiter können sie mit ihren erworbenen Kompetenzen problemlos meistern. Gerne werden Kaufleute für Dialogmarketing auch im Vertrieb eingesetzt, da sie die Analyse des Marktes und das bedarfsorientierte Verkaufen von der Pike auf gelernt haben. Natürlich können sie auch als Sekretär/in oder in anderen Bürojobs eingesetzt werden, da ihre Ausbildung kaufmännisch ausgerichtet ist.

Junge, redegewandte Leute braucht die Marktwirtschaft. Die Ausbildung zum/zur Kaufmann/Kauffrau für Dialogmarketing bietet viele Möglichkeiten, man muss sie nur ergreifen.

Fotonachweis
Bilddatenbank: iStock
Urheber: dolgachov
ID: 31207304

6 Kommentare

  1. Wolfgang Brand

    Veröffentlicht am 23. Oktober 2013 at 10:42

    Hallo Vivian (ich sag mal Du ok?)

    mich würde mal interessieren, wie denn die Chancen am Arbeitsmarkt sind, wenn man die Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing abgeschlossen hat. Es gibt doch bestimmt Statistiken darüber, wie viele solcher Azubis in den letzten Jahren ausgebildet wurden, eine Stelle bekamen bzw übernommen wurden.

    Ebenfalls spannend wäre zu erfahren, wie viel man in den ersten Jahren nach der Ausbildung verdient, und unter welchen Voraussetzungen man (Frau) Teamleiter werden kann. Gibt es nach Teamleiter noch andere Karrieremöglichkeiten?

    Welche Art von Unternehmen beschäftigen denn Kaufleute im Dialogmarketing? Sind das überwiegend Kommunikationsunternehmen wir bluepartner, oder gibt es noch andere Möglichkeiten. Vielleicht hast Du sogar eine Liste von Unternehmen die in den Jahren 2006 bis heute solche Stellen vergeben haben, damit man sich ein Bild davon machen kann, wer sowas sucht?

    Welche Voraussetzungen muss man überhaupt haben um eine solche Lehrstelle zu bekommen? Fragen über Fragen, aber das würde ich mich fragen wenn ich vor der Berufswahl stehen würde.

    Gruss

    Wolfgang

  2. Vivien Kretzschmar

    Veröffentlicht am 24. Oktober 2013 at 9:39

    Hallo Wolfgang,

    es freut mich, dass mein Beitrag solch ein großes Interesse bei dir geweckt hat. Gerne versuche ich dir einige deiner Fragen zu beantworten.

    Kaufleute für Dialogmarketing sind überwiegend in Call-Centern bzw. Servicecentern von Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen aller Branchen. Sie können jedoch auch in anderen dialogorientierten Organisationseinheiten eingesetzt werden.

    Um eine Ausbildung in diesem Beruf beginnen zu können, benötigt man eine freundliche und serviceorientierte Grundhaltung. Der Kontakt mit Menschen sollte einem Spaß machen. Wichtig ist, dass man sich richtig ausdrücken kann. Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse sind oft Grundvoraussetzung für eine Einstellung. Gute PC-Kenntnisse und ein hohes Maß an Lernbereitschaft sollte man natürlich auch mitbringen. Zum Thema Schulabschluss – prinzipiell kann die Ausbildung mit einem Abschluss der mittleren Reife begonnen werden. Viele Unternehmen wünschen mittlerweile jedoch ein Abitur oder einen vergleichbaren Schulabschluss.

    Die Ausbildungsvergütung ist recht hoch und beträgt im 1. Lehrjahr je nach Ausbildungsunternehmen ca. 600,00 € bis 800,00 € Euro (brutto) im Monat. Nach der Ausbildung hat man die Möglichkeit, sich in viele verschiedene Richtungen zu orientieren. Aus diesem Grund ist es schwer ein Pauschalbetrag für das Einstiegsgehalt zu nennen. Laut Agentur für Arbeit liegt die tarifliche Bruttovergütung für einen/eine Kaufmann/Kauffrau für Dialogmarketing zwischen 2.308,00 € bis 2.887,00 €.

    Ich hoffe, dass ich dir erst einmal alle Fragen beantworten konnte.

    Gruß
    Vivien

    • Wolfgang Brand

      Veröffentlicht am 24. Oktober 2013 at 10:55

      Hallo Vivien,

      sehr interessant. Gibt es denn Statistiken darüber wie viele Kaufleute im Dialogmarketing in Deutschland pro Jahr ausgebildet werden und wie viele davon übernommen wurden bzw. gleich nach der Ausbildung eine Anstellung fanden? Wie wird man nach der Ausbildung Teamleiter und welche weiteren Aufstiegsmöglichkeiten gibt es typischerweise?

      Gruss

      • Vivien Kretzschmar

        Veröffentlicht am 24. Oktober 2013 at 12:26

        Hallo Wolfgang,

        da in der Ausbildung viele Inhalte vermittelt werden, die man für die Ausübung einer Teamleiterstelle benötigt, kann man sich direkt als Teamleitung bewerben. Es hängt von dem jeweiligen Arbeitgeber ab, welche Weiterbildungsmaßnahmen dem Bewerber angeboten werden, damit er die Stelle voll ausüben kann.

        Der Beruf der Kaufleute für Dialogmarketing wird immer populärer und somit steigt auch die Zahl der jährlich unterzeichneten Ausbildungsverträge. Eine genaue Statistik kann ich dir an dieser Stelle leider nicht zur Verfügung stellen, allerdings sind momentan, laut Call Center Verband Deutschland, ungefähr 20.200 Stellen unbesetzt. Aus diesem Grund sollte es für qualifizierte Auslerner kein Problem sein, eine passende Stelle zu finden.

        Gruß
        Vivien

  3. Tugba

    Veröffentlicht am 20. Dezember 2016 at 23:47

    Hallo Vivian,
    ich habe mich zur Kauffrau für Dialogmarketing beworben. Im Internet lese ich ,das man sich einen anständigen Job verschaffen soll, bin verwiirt und brauche unbedingt einen Rat . Es sei nur Call Center mehr nicht. Ich habe das Abitur meinst du es lohnt sich? Kauffrau für Büromanagement oder Dialogmarketing? Gibt es Aufstiegsmöglichkeiten?

    beste Grüsse
    Tugba

    • Sascha Berninger

      Veröffentlicht am 21. Dezember 2016 at 8:56

      Hallo Tugba,

      vielen Dank für Dein Interesse.

      Wie du im Artikel und den Kommentaren lesen kannst, umfasst die Ausbildung zur Kauffrau für Dialogmarketing nicht nur den bloßen Kundenkontakt, sondern auch viele zusätzliche Aufgaben.

      Einen größeren Überblick über die Ausbildung inklusive Erfahrungsberichten und Karrieremöglichkeiten findest du hier:
      https://www.ausbildung.de/berufe/kaufmann-dialogmarketing/#ueberblick

      Zudem gibt es hier auch einen Online-Test, in dem du herausfinden kannst, ob es die richtige Ausbildung für dich ist.
      https://www.ausbildung.de/berufscheck/fragen/1/

      Viele Grüße
      Sascha

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *