Datenschutzinformationen

Wir freuen uns über Ihren Besuch unserer Internetseite und über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Für uns ist es selbstverständlich, verantwortungsvoll mit Ihren personenbezogenen Daten und denen Ihrer Kunden umzugehen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nach den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und möchten Ihnen mit den folgenden Informationen gem. Art. 13 DSGVO einen Überblick über die Verarbeitung zu folgenden Bereichen geben:

  • wenn Sie ein Interessent unserer Dienstleistungen sind oder bei uns Kunde sind
  • wenn Sie sich bei uns bewerben
  • wenn Sie unser Kontaktformular benutzen oder uns eine E-Mail über unsere allgemeinen Adressen senden
  • beim Besuch unserer Webseite

1. Wer ist für die Verarbeitung verantwortlich?

bluepartner GmbH
Möllendorffstraße 48
10367 Berlin
Deutschland
E-Mail: info@bluepartner.de
Telefon: +49 30 30689-0
Telefax: +49 30 30689-191

2. Sie haben Fragen zum Datenschutz?

Für Fragen rund um den Datenschutz stehen Ihnen unsere Datenschutzbeauftragte und/oder unsere Datenschutzkoordination gerne zur Verfügung.

Kontaktdaten unserer Datenschutzkoordination (z.B. für Auskunftsanfragen oder allgemeine Fragen zur Datenschutzorganisation):

E-Mail: datenschutz@bluepartner.de

Kontaktdaten unserer Datenschutzbeauftragten:
Datenschutzbeauftragte
bluepartner GmbH
Möllendorffstr. 48, 10367 Berlin
E-Mail: datenschutzbeauftragter@bluepartner.de

3. Erhebung und Verarbeitung von Interessenten- und Kundendaten

Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche
Person beziehen (Art. 4 Nr. 1 DSGVO). Hierzu gehören etwa Ihr Name, Ihre Postanschrift, Ihre Telefonnummer
oder Ihre E-Mail-Adresse.

Zweck und Rechtsgrundlage  der Datenverarbeitung
Die bluepartner GmbH verarbeitet personenbezogene Daten, soweit dies erforderlich ist zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite und unserer Inhalte, im Rahmen der Vertragsverhältnisse zum Zweck der Erbringung von Call-Center-Dienstleistungen einschließlich der Abrechnung dieser Leistungen und zur Beantwortung Ihrer Kontaktanfragen

Die Verarbeitung zu einem oder mehrerer der nachfolgend genannten Zwecke erfolgt auf der Grundlage der jeweils genannten gesetzlichen Regelungen:

  • Erfüllung unserer Dienstleistungen (insbesondere zur Vertragsabwicklung) oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage erfolgt (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO),
  • Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO),

Dauer der Speicherung
Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange, wie dies für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten regelmäßig gelöscht.

Empfänger personenbezogener Daten
Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an externe Empfänger nur dann, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z.B. sein:

  • Unternehmen innerhalb der Berlinwasser Gruppe
  • Dienstleister für IT- und TK-Systeme
  • Dienstleister für Druckerzeugnisse
  • Dienstleister für Mahn-, Inkasso- und Klageverfahren
  • Behörden und staatliche Institutionen

Ausführliche Informationen zum Datenschutz im Rahmen unserer Dienstleistungen können Sie aus dem Teil C unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen entnehmen.

4. Erhebung und Verarbeitung von Bewerberdaten

Zweck und Rechtsgrundlage
Bei der Zusendung Ihrer Bewerbung, werden wir Ihre Unterlagen zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens bei uns speichern und verwenden. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt hierbei auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Dauer der Speicherung
Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange, wie es für den Zweck oder zur Beweispflicht (gemäß einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz) erforderlich ist. Wenn kein Beschäftigungsverhältnis zustande kommt und keine Rechtsansprüche dem entgegenstehen, werden Ihre Bewerberdaten sechs Monate nach Mitteilung der Absage gelöscht. Kommt ein Beschäftigungsverhältnis mit Ihnen zustande, werden die übermittelten Daten zur Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses unter Berücksichtigung gesetzlicher Vorgaben weiterhin gespeichert.

Empfänger personenbezogener Daten
Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an externe Empfänger nur dann, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten sein:

  • Unternehmen innerhalb der Berlinwasser Gruppe (nur bei Einwilligung)
  • Dienstleister für IT- und TK-Systeme
  • Behörden und staatliche Institutionen

5. Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme durch das Kontaktformular oder  per E-Mail

Zweck und Rechtsgrundlage
Bei Kontaktaufnahme über unser Kontaktformular auf der Webseite werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert, d.h. beispielsweise Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und weitere Informationen, die Sie uns mitteilen. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Im Falle des E-Mail-Kontaktes werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert, d.h. beispielsweise Ihre E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Name und Vorname sowie die weiteren Informationen, die Sie an uns übermitteln.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO (Vertragserfüllung oder berechtigtes Interesse der Bearbeitung von Anfragen).

Dauer der Speicherung
Wir löschen Ihre Daten nach Bearbeitung Ihres Anliegens bzw. Ihrer Anfrage, es sei denn eine weitere Speicherung ist zur ordnungsgemäßen Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich (z.B. Vertragsabschluss).

Empfänger personenbezogener Daten
Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an externe Empfänger nur dann, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z.B. sein:

  • Unternehmen innerhalb der Berlinwasser Gruppe
  • Dienstleister für IT- und TK-Systeme
  • Behörden und staatliche Institutionen

6. Datenerfassung beim Besuch unserer Website

Server-Log-Dateien
Der Provider unserer Website erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch beim Aufruf der Seite an uns übermittelt. Dies sind:

  • IP-Adresse (anonymisiert)
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs unserer Website
  • Inhalt zur Anfrage bzw. Angabe der abgerufenen Datei, die an den Nutzer übermittelt wurde
  • der Zugriffsstatus (erfolgreiche Übermittlung, Fehler etc.) und die übertragene Datenmenge
  • die Website, von der aus der Zugriff des Nutzers erfolgt ist (sogenannter Referrer)
  • der verwendete Browser, das Betriebssystem, die Oberfläche, die Sprache des Browsers und die Version der Browsersoftware

Die grundsätzliche Erhebung und Speicherung von Server-Log-Dateien erfolgt aus berechtigtem Interesse auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dieses berechtigte Interesse ergibt sich aus folgenden Zwecken:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus unserer Website
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität unserer Website
  • Aufklärung von Missbrauchsfällen

Die Speicherung der Daten erfolgt für maximal 7 Tage. Müssen Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden, sind sie solange von der Löschung ausgenommen bis der Vorfall abschließend geklärt ist.

Google Web Fonts
Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.
Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.
Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

Social-Media (Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn)
Beim Besuch unserer Website werden keine Informationen automatisch an Anbieter von Social-Media-Diensten (z.B. Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn) übermittelt. Unsere Seiten enthalten lediglich Verlinkungen zu den entsprechenden Diensten. Erst durch den aktiven Aufruf der entsprechenden Links verlassen Sie unsere Website und wechseln in den Verantwortungsbereich der verlinkten Seite. Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten auf diesen Seiten können Sie den dortigen Hinweisen zum Datenschutz entnehmen.

YouTube
Diese Website enthält Inhalte der Video-Plattform YouTube LLC, vertreten durch Google Inc.. Die Einbindung erfolgt durch eine Zwei-Klick-Lösung. Dadurch werden beim Aufruf der Seite keine Daten an YouTube übermittelt. Erst wenn Sie das Video anklicken, wird Ihre IP-Adresse an die Plattform weitergegeben. Sind Sie bei YouTube angemeldet, wird der Aufruf auch Ihrem Benutzerkonto zugeordnet.

Wir haben weder Kenntnis noch Einfluss auf die erhobenen Daten und Datenverarbeitungsvorgänge seitens Youtube. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei YouTube kann aus der dortigen Dateschutzerklärung entnommen werden.

ProvenExpert
Diese Website enthält Bewertungssiegel der Bewertungsplattform ProvenExpert (Expert Systems AG, Quedlinburger Straße 1, 10589 Berlin). Zur Darstellung der Siegel muss der von Ihnen verwendete Browser eine Verbindung zu den Servern von ProvenExpert aufnehmen. ProvenExpert erlangt darüber Kenntnis, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von ProvenExpert erfolgt zur Darstellung unserer Dienstleistungen – insbesondere deren Qualität – und stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei ProvenExpert können aus den dortigen Datenschutzbestimmungen entnommen werden.

7. Welche Rechte haben Sie als Betroffener?

Jede betroffene Person hat gegenüber dem Verantwortlichen nach der DSGVO folgende Rechte:

Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
Auf Anfrage können Sie eine Bestätigung von uns erhalten, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Sollte dies zutreffend sein, haben Sie darüber hinaus das Recht, Auskunft über die Verarbeitung zu erhalten. Bitte beachten Sie, dass im Rahmen Ihrer Anfrage Ihre Identität ermittelbar sein muss. Sollten wir Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung erheben, ist diesbezüglich der Auftraggeber zu kontaktieren.

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
Sie haben das Recht, bei uns fehlerhaft gespeicherte personenbezogene Daten korrigieren und ggf. vervollständigen zu lassen.

Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
Insoweit dem keine Rechtsvorschrift entgegensteht, haben Sie das Recht auf Löschung Ihrer betreffenden personenbezogenen Daten.

Recht auf Einschränkung (Sperrung) der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
Unter bestimmten Bedingungen können Sie eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einfordern.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
Für bei uns hinterlegte personenbezogene Daten haben Sie das Recht, diese in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Bitte beachten Sie diesbezüglich, dass diese Daten unter bestimmten Rechtsgrundlagen erhoben wurden (siehe Art. 20 Abs. 1 DSGVO) und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Darüber hinaus haben Sie das Recht zu fordern, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)
Wenn Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einlegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet.

Widerrufsrecht bei Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)
Wenn die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)
Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. Sie können sich dazu insbesondere an die Aufsichtsbehörde Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes wenden.

Die für unser Unternehmen zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
Tel.: +49 (0)30 13889-0
Fax: +49 (0)30 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de
Weitere Hinweise finden Sie auf https://www.datenschutz-berlin.de

Um von den Betroffenenrechten Gebrauch zu machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@bluepartner.de.

8. Informationen zu Maßnahmen der Informationssicherheit

Als Serviceanbieter ist es uns ein besonderes Anliegen, unseren Kunden höchstmögliche Datensicherheit und eine zuverlässige Infrastruktur zu bieten. Sichere Daten und Geschäftsprozesse sind die Basis für den Geschäftserfolg. Die Sicherheit von Kunden-, Personal- und Unternehmensdaten ist Vertrauenssache. Insbesondere die Verknüpfung von Komponenten der Informationstechnologie über Internet und Intranet birgt neben neuen Chancen auch erhebliche Risiken: von Viren, über gezielte Sabotageakte, bis hin zur Wirtschaftsspionage. Datensicherheit wird deshalb zu einem immer wichtigeren Wettbewerbsfaktor. Daher setzt bluepartner auf die IT-Infrastruktur der Berliner Wasserbetriebe AöR, mit einem nach ISO/IEC 27001:2005 zertifiziertem Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS). Sämtliche von bluepartner verarbeitete Daten werden auf Servern im Rechenzentrum der Berliner Wasserbetriebe gespeichert und unterliegen damit vollständig deutschem Recht. Zudem unterliegt die von der bluepartner GmbH genutzte IT-Landschaft den von den Berliner Wasserbetrieben entwickelten und zertifizierten Sicherheits- und Passwortkonzepten sowie den Zugriffsrechtesteuerungen. Das ISMS stellt sicher, dass adäquate und angemessene Sicherheitsmaßnahmen ausgewählt, Ihre Informationswerte geschützt und Vertrauen bei Nutzern und Vertragspartnern gerechtfertigt werden.